Gute Produkte von Anfang an

Fünf Generationen. Fünf Geschichten.

Die Gründung

Ernst und Anna

Mit Ernst und Anna Schaller begann 1892 die Geschichte der heutigen Wurstfabrik Walter Schaller: Die Urgroßeltern von Ralf Schaller, dem heutigen Geschäftsführer, gründeten die Fleischerei Schaller und eröffneten ihr Ladengeschäft in Reichenbach.

Leider verstarb Ernst nur 14 Jahre nach der Firmengründung und Anna führte das Geschäft mit ganzer Frauenpower weitere 14 Jahre allein. Nachdem Annas Sohn Walter 1920 aus dem Ersten Weltkrieg zurück in die Heimat kam, unterstützte er seiner Mutter tatkräftig.

Grundsteinlegung für die erste Wurstfabrik

Walter sen. und Hilde

Ein Jahr später mietete Walter sen. bereits Räume im Reichenbacher Schlachthof. Schon fünf Jahre darauf, im Jahr  1921, wurde die Reichenbacher Wurstfabrik an der Schlachthofstraße gebaut und im Jahr 1934 gibt Anna die Inhaberschaft Walter sen. komplett in dessen Hände.

Auch Krieg und Enteignung gaben der Tatkraft der Familie keinen Abbruch, Entmutigung oder gar Aufgeben kam vor allem für beide nicht infrage – in den 50er Jahren wurde kurzerhand ein Haus in der Reichenbacher Bahnhofstraße zum Produktionsbetrieb umgebaut und die dritte Generation mit Walter Schaller jun. fasste Fuß im Betrieb.

Wendezeiten, auch für die Produktion

Walter jun. und Uta

Ende der 60er Jahre wird Walter jun. Mitinhaber der Firma, von nun an sollte der Schriftzug „Walter Schaller & Sohn“ ganz stolz das Firmenschild zieren. 1980 geht der Betrieb an Walter jun. über.

Mit der „Wende“ kommt nicht nur die Produktion von Fleischwaren ins Rollen, auch das Wurst- und Feinkostsortiment wird umfassend erweitert. Uta Schaller baut in den 90er-Jahren einen Partyservice auf, der sich schnell etablierte. Die vierte Generation steht bereits in den Startlöchern – Walter Juniors's Sohn Ralf wird der Meistertitel im Fleischerhandwerk verliehen.

Neue Produkte, neue Räume, neue Marken

Ralf und Kathleen

Acht Jahre später – wir schreiben das Jahr 1998 – wird Ralf Mitinhaber der Firma. 2007 übernimmt er schließlich von Vater Walter jun. die Reichenbacher Wurstfabrik.

Die beiden Männer Walter jun. und Ralf bringen Unternehmen, Wurst- und Fleischproduktion auf Hochtouren:  Eine neue Feinkostserie wird entwickelt, neue Produktionsräume gebaut, eine Konservenstrecke entsteht, neue Marken werden auf den Markt gebracht. Kathleen Schaller übernimmt den von Senior-Chefin Uta gegründeten Partyservice und eröffnet mit einem Spezialitäten-Laden die Genuss-Werkstatt.

Generation Nr. 5

Franz

Und auch die nächste Generation – Franz, Urenkel des Firmengründers Walter Schaller sen. – bringt Ideen fürs Unternehmen ein.